Die Funktionen von Microsoft Dynamics 365 Business Central mit dem Add-on Kostenrechnung erweitern

Dank übersichtlicher Buchhaltungs-, Leistungs- und Absatzdaten fundierte Entscheidungen treffen und erfolgreiche Unternehmensstrategien entwickeln

Das Add-on Kostenrechnung von unserem Partner CKL Software GmbH stellt Ihnen Informationen über die Erlöse und Kosten des Betriebs schnell und übersichtlich zur Verfügung.

Klassische Fragestellungen zu Profitcenter-Abrechnungen, einer mehrstufigen Deckungsbeitragsrechnung, Kostenträgerbetrachtungen nach Umlagen von Gemeinkosten oder zum Betriebsabrechnungsbogen (BAB) können in aller Ausführlichkeit beantwortet, analysiert und gesondert betrachtet werden.

Die Erweiterung Kostenrechnung für Microsoft Dynamics 365 Business Central (NAV/Navision) eignet sich je nach Einrichtung für Handels-, Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen.

Mit der Kostenstellenrechnung ist eine durchgängige Unterteilung in fixe und variable Kostenbestandteile möglich, die durch eine feste Hinterlegung von Beträgen oder prozentualen Werten bei den jeweiligen Kostenarten unterstützt werden kann.

Grundfunktionen wie BAB, Umlagen und Verrechnungssatzbildung werden in der Kostenstellenrechnung abgewickelt. Für die Ermittlung der Zuschlagssätze zur Ergebnisbildung bildet die Kostenstellenrechnung die Basis.

Sie können sowohl einen individuellen Kostenartenplan führen, als auch einen Kostenartenplan, der dem Sachkontenplan entspricht. Der Aufbau ist frei gestaltbar und die Sachkonten sind mit Kostenarten der Kostenstellenrechnung verknüpft.

Die Daten werden primär aus dem Modul Finanzbuchhaltung bezogen. Bei Bedarf werden Mengendaten aus dem Produktionsmodul bezogen. Die Übernahme kann optional bei jeder Buchung automatisch erfolgen oder auch manuell gestartet werden.

Bezugsgrößen sind mit Verrechnungssätze gekoppelt und bei Bedarf Einheiten in der Produktion. Eine Bezugsgröße vom Typ Stunde kann mit verschiedenen Stundensätzen je Kostenstelle und bei Bedarf können Einheiten in der Produktion beziehungsweise der Ressourcen definiert werden.

In drei Ebenen kann die Bezugsgrößendefinition erfolgen:

  1. In der ersten Ebene werden die Kostensätze pro Bezugsgröße festgelegt (z. B. kWh, Std.).
  2. Im zweiten Schritt können die Kostensätze einer Bezugsgröße beliebigen Kostenstellen zugeordnet werden.
  3. Im letzten Schritt besteht die Möglichkeit, den Gültigkeitszeitraum dieser Kostensätze flexibel festzulegen. Dabei werden unterschiedliche Verrechnungssätze pro Periode berücksichtigt.

In der folgenden PDF-Datei sehen Sie im Detail, welche Funktionen zu den Standards von Microsoft Dynamics 365 Business Central gehören und welche zusätzlichen Funktionen durch das Addon Kostenrechnung abgedeckt werden.

Überblick der zusätzlichen Funktionen des Add-ons Kostenrechnung herunterladen

Das Modul Kostenrechnung der CKL Software GmbH in Aktion

Damit Sie einen besseren Eindruck vom Modul Kostenrechnung bekommen, finden Sie hier Screenshots und Videos zu der Erweiterung für Microsoft Dynamics 365 Business Central (NAV/Navision).

Grundlegende Leistungsmerkmale
Aufbau, Rollencenter, Navigation und Basisinformationen.

Konkrete Aufgabenstellung
Kostenstellenrechnung als Anwendung in der Praxis mit einer konkreten Aufgabenstellung.

Interne Leistungsverrechnung
Erfassung, Übernahme und Verarbeitung von Primärkosten, Leistungen und der anschließenden Internen Leistungsverrechnung (ILV).

Zuschlagsverrechnung
Kosten- und Zuschlagsverrechnung und den daraus resultierenden Ergebnissen in Form einer Deckungsbeitragsrechnung nebst Erstellung eines klassischen BAB´s.

Webinar zum Addon Modul Kostenrechnung

Melden Sie sich für einen ersten Einblick zu einem Webinar an.

Know-how zum Download

Verständliche Datenblätter und nützliche Informationen

Damit keine Fragen offen bleiben.
Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Nachricht.

Damit keine Fragen offen bleiben. Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Nachricht.




*Pflichtfeld